Seite 5 von 11
#61 RE: Aphorismus des Tages von Caja 29.06.2012 09:38

avatar

“Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“

Albert Einstein
(1879 – 1955)

#62 RE: Aphorismus des Tages von Caja 03.07.2012 10:19

avatar

„Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten.“

Theodor Adorno
(1903 – 1969)

#63 RE: Aphorismus des Tages von Caja 07.07.2012 16:20

avatar

“In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt, versäumt man sechzig glückliche Sekunden.“

William Somerset Maugham
(1874 – 1965)

#64 RE: Aphorismus des Tages von Caja 17.07.2012 16:56

avatar

Als ich den Leuten in Nordirland erzählte, das ich Atheist sei, fragte eine Frau aus dem Publikum: "Ja aber ist es der katholische oder der evangelische Gott, an den Sie nicht glauben?"

Quentin Crisp
(1908 – 1999)

#65 RE: Aphorismus des Tages von Caja 30.07.2012 12:31

avatar

"Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt."

Wilhelm Busch
(1832 – 1908)

#66 RE: Aphorismus des Tages von Caja 01.08.2012 14:11

avatar

"Wer allzu hoch sich stellt,
Das eine leicht vergißt:
Sein großes Postament
Zeigt an, wie klein er ist."


Aus den »Fliegenden Blättern«, humoristisch-satirische Zeitschrift, die von 1844 - 1944 in München erschien

#67 RE: Aphorismus des Tages von Caja 14.08.2012 12:39

avatar

Wundertums Grenze

Als Jesus auf die Erde kam
Heilt alles er, was blind und lahm;
Doch fertig hat ers nie gebracht;
Daß er die Dummen klug gemacht.


Karl Knortz
(1841 - 1918)

#68 RE: Aphorismus des Tages von Caja 26.08.2012 09:10

avatar

„Heutzutage wollen die Leute immer reicher scheinen, als sie sind; so bschysst eis ds andere, und so kommen manchmal zwei zusammen, und ein jedes glaubt, das andere sei reich, und am Ende haben beide nichts: beide haben einander angelogen.“

Jeremias Gotthelf, eigentlich Albert Bitzius
(1797 – 1854)
Quelle: »Anne Bäbi Jowäger«, 1843/44

#69 RE: Aphorismus des Tages von Caja 09.09.2012 10:41

avatar

“Vergib' allem, was du erlebst und erfährst, wie dem auch immer sei. Bedenke, dass Christus, Buddha und Krishna gleichermaßen sagen, dass alle Irrtümer auf Grund von Unwissenheit geschehen. Sokrates sagte, dass sich alle Menschen nur für das entscheiden können, was sie für richtig halten.“


David R. Hawkins
(*1927)

#70 RE: Aphorismus des Tages von Caja 10.09.2012 10:11

avatar

“Der Kluge lernt aus allem und jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß schon alles besser.“

Sokrates
(469-399 v. Chr.)

#71 RE: Aphorismus des Tages von Caja 17.09.2012 12:02

avatar

"Nur die Menschen, die in kleinen Dingen treu sind, werden es auch bei großen sein; und die Menschen, die in alltäglichen und geringen Sachen ihre Pflicht erfüllen, werden sie auch bei großen Gelegenheiten erfüllen."

Charles Kingsley
(1819 - 1875)
englischer Pfarrer, Historiker und Schriftsteller

#72 RE: Aphorismus des Tages von Caja 27.09.2012 11:57

avatar

"Nur wenn wir uns selbst finden, können wir die Wesensart des anderen erkennen und respektieren.

© Richard Freiherr von Weizsäcker, (*1920),
deutscher Jurist, CDU-Politiker,
von 1984-1994 Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland
(Wiedergabe mit freundlicher Genehmigung)


Quelle:

#73 RE: Aphorismus des Tages von Caja 14.10.2012 16:33

avatar

"Alles auf Erden ist lyrisch in seinem
ideellen Wesen, tragisch in seinem Geschick
und komisch in seiner Wirklichkeit."


George Santayana
(1863 – 1952)

#74 RE: Aphorismus des Tages von Caja 27.10.2012 17:47

avatar

“Steht die Sonne tief, werfen auch Zwerge lange Schatten."

Karl Kraus
(1874 – 1936)

#75 RE: Aphorismus des Tages von Caja 16.11.2012 11:32

avatar

„Von dem, was die Weisheit für die Glückseligkeit des gesamten Lebens bereitstellt, ist das weitaus Größte der Erwerb der Freundschaft.“

Epikur von Samos
(341 - 271 v. Chr.)

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz