#1 RE: GEFÜHL UND KALKÜL von Jee 14.04.2006 20:04

avatar

Warum wir tun, was wir tun
Zuwendung zwischen Gewinnstreben und Moral

ein Artikel von Göran Rosenberg

#2 RE: GEFÜHL UND KALKÜL von Jee 20.04.2006 16:46

avatar

Zitat
Artikel von Göran Rosenberg:
"Man könnte auch die Frage stellen: Warum tun wir Dinge, obwohl wir keinen persönlichen Nutzen von ihnen haben, Dinge, die uns sogar Schmerzen und Leid bereiten?"




Spare in der Zeit, dann hast Du in der Not.
Der persönliche Nutzen muss sich nicht in einem wachsenden Bankkonto zeigen, denn materielle Güter sind in Situationen des Leids nur von scheinbarem Wert.
Der persönliche Nutzen kann sich aber auch im Glauben ausdrücken, ein immaterielles „Sparbuch“ anzulegen und durch Dinge, von denen wir keinen materiellen Nutzen haben, wachsen zu lassen. Das Risiko, ob dort irgendwelche „Werte“ ankommen, oder ob gar eine Verzinsung darauf erfolgt, trägt jeder für sich – begründet in seinem Glauben.

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz