#1 RE: Innere Einkehr von resehda 09.11.2003 15:46

Achtsame EinkehrDu sitzt still da.
Schaust auf deine Hände. Altersflecken.Hervortretende Adern.
Ja natürlich, du bist schließlich 58 Jahre alt.

Du schaust in den Spiegel.Fältchen um die Augen und den Mund.
Ja natürlich, du bist nicht mehr jung.

Du hörst in dich hinein.Das Herz. Beklemmungszustände.
Ja natürlich,du bist nicht mehr ganz gesund.

Du denkst an deine Wünsche. Liebe. Frei sein. Allein entscheiden können.
Ja natürlich, du hast Angst davor.
Zu lange gezögert.

Doch du bist. Du lebst bewusst jeden Augenblick.
Du verspürst einen unbändigen Lebenswillen in dir.

Du sagst Ja zum Leben.Du sagst Ja zu deinen Händen.
Du sagst Ja zu deinen Fältchen und Unbefindlichkeiten.
Du sagst Ja zu deinen Wünschen.

All das zeigt dir, dass du lebendig bist.
Wie schön ist das Leben und seine kleinen und großen Augenblicke. Die du erleben kannst.

Du solltest sie bewusster erleben.Genießen.
Jeden Augenblick als ein Geschenk annehmen.
Achtsam sein.Dankbar sein.Neugierig sein.
Nicht unzufrieden in der Schublade "Vergangenheit" kramen.
Nicht abwägen.Nicht sinnieren.
Leben. Heute. Jetzt.Ja.
Du bist ich. Ich bin du.
Wir leben heute. Im Hier und Jetzt.

#2 RE: Innere Einkehr von Jee 11.11.2003 20:36

avatar

Hallo resehda,
natürlich gilt es, ab und an eine bestandsaufnahme zu machen, damit man sich möglichst realistisch in der zeit einordnen kann. ich denke, das ist völlig normal, oder sollte es zumindest sein.
und wenn wir dann erkennen, dass unser leben seine spuren an un in uns hinterlässt, dann sollten wir uns nicht, wie du schreibst, darüber krämen, sondern stolz darauf sein und die spuren bewußt tragen.
leider spielt der jugend"wahn" der medien eine andere melodie, aber die ist mir zu schrill und schräg, als dass sie mich erreichen würde.
der mensch in seiner würde, seinem denken und tun ist zu achten, egal in welchem lebensalter er sich auch befindet.
trugbildern nach zu laufen ist fatal und wird immer mit depression quittiert.
deshalb kann ich dir nur zustimmen:

Zitat
Jeden Augenblick als ein Geschenk annehmen.
Achtsam sein.Dankbar sein.Neugierig sein.

#3 RE: Innere Einkehr von Eliska 27.06.2004 12:31

Auch bedenkenswert:

Philosophie der ringenden Menschlichkeit

Gehe gelassen in der Hetze,
denn selten erwartet dich mehr als Lärm.

Meide laute und aufdringliche Menschen,
denn sie sind eine Qual in dein Innerstes…

Denke daran,
welcher Frieden im Schweigen wohnt.

Höre anderen zu,
sogar dem Törichten und Unwissenden,
wenn er in Not ist;
denn an ihm offenbart sich
die Tragik und das Geheimnis
auch deines Lebens.

Versuche soweit wie möglich
die Menschen zu verstehen
und mit denen, die es verdienen,
ohne Preisgabe deines Ich
gut zu sein.

Obwohl niemand in der Wahrheit ruht
und in ihrem Namen verurteilen darf,
triffst du sie doch als Wahrhaftigkeit
in der aufrichtigen Begegnung
mit dir und dem anderen.

Deshalb stehe zu ihr
entschlossen und tapfer,
vor allem,
wenn sie auf dem Spiele steht.

Wenn du dich mit anderen vergleichst,
betrüge nicht -
denn es wird immer Bedeutendere,
aber auch Geringere geben als dich.

Freue dich,wenn von dir errungenes Maß
in dein Leben wirkt.

Erfülle dich in deiner Aufgabe,
da sie im Leben außer Freundschaft
der einzige Besitz ist.

Bleib dir treu;
heuchle niemals Zuneigung.

Sprich nie gering über die Liebe,
denn sie zählt zu dem wenigen,
was dem Leben
unvergessliche Erinnerung schenkt…

Lass jede Lebensanschauung,
jede einzelne Meinung gelten,
sofern sie der andere lebt,
und niemand durch sie Schaden nimmt.

Alle Ängste entstehen im Selbstzweifel,
in der Erschöpfung
und in der Einsamkeit;
darum gönne deinem Geist und Körper
auch Ruhe und Entspannung.
Erhole dich auf einsamen Spaziergängen
und kehre zurück in deiner Seele…

Du bist ein Geschöpf des Universums,
nicht weniger und nicht mehr
als die Bäume und die Sterne am Himmel;
versuche dich als Geschenk - zu leben
und sei vornehm im Umgang mit dir selbst…

Mache gerade durch das Wissen
um die Einsamkeit eines jeden
ein Wesen der Mitmenschlichkeit aus dir.
Dies ist die einzige Hoffnung,
wenigstens für einen Augenblick
in einem anderen
dem Alleinsein zu entrinnen.

Jeder wird nur durch deine gelebte Größe
an seine erinnert -
voller Anerkennung oder Beschämung…

Elmar Kupke

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz